↑ Zurück zu Fanconi-Anämie

Fanconi-Anämie und Krebs

Menschen mit Fanconi-Anämie haben ein wesentlich höheres Risiko als gesunde Personen an Leukämie (AML), Schleimhautkarzinomen und anderen Krebsformen zu erkranken.

Leukämie

Leukämie ist eine bösartige Erkrankung des blutbildenden Systems, bei dem das Knochenmark große Mengen unreifer weißer Blutzellen produziert, welche Blasten genannt werden. Diese verbreiten sich schnell und unterdrücken die Entwicklung gesunder Blutzellen.

Wenn Leukämie unbehandelt bleibt, sind unkontrollierbare Infektionen, Blutungen und schließlich der Tod die Folge. Der Leukämie-Typ, der bei FA-Patienten auftritt, heißt akute myeloische Leukämie (AML).

Andere Krebsformen

FA-Patienten haben ein hohes Risiko an Schleimhautkarzinomen z.B. des Mundes, der Speiseröhre oder des Genitalbereichs zu erkranken und dies in einem früheren Alter als Personen ohne FA. Regelmäßige ärztliche Kontrollen sind daher unerlässlich. Dies gilt auch für FA-Patienten, welche eine Knochenmarktransplantation erhalten haben.

Stand: Mai 2005